Sie sind hier :
  1. Startseite

Oberschule am Hohen Rade in Lamstedt

Wir begrüßen Sie auf der homepage der Oberschule Lamstedt, einem Schulzentrum, mitten in der schönen Lamstedter Börde gelegen.
Haupt- und Realschule befinden sich unter einem Dach und haben eine gemeinsame Leitung. Die Haupt- und Realschulklassen wachsen aus der Schule heraus. Wir arbeiten seit dem 1.8.2012 als Oberschule mit Oberschulklassen.
Zur Zeit werden ca 380 SchülerInnen von etwa 30 Lehrern und Lehrerinnen unterrichtet.
Schulträger ist der Landkreis Cuxhaven. Das Einzugsgebiet umfasst die Samtgemeinde Börde Lamstedt und die Gemeinde Hechthausen.
In unserem Leitbild und Schulprogramm verpflichten wir uns, unsere Schüler zur Verantwortungsübernahme, Leistungsbereitschaft und Freude am gemeinsamen Schulleben zu motivieren und zu erziehen. Das Schulprofil umfasst eine gezielte Berufsorientierung und qualifizierte Vorbereitung auf das Berufsleben der Schüler.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie über die im Folgenden gegebenen Informationen hinaus mehr über die „Oberschule am Hohen Rade“ wissen möchten oder Anregungen oder Fragen haben. Wir freuen uns auf Sie!

Historisches

+++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++
 

                                                                                                                      Lamstedt, 28.04.2015

Sehr geehrte Eltern!

Mit diesem Brief möchten wir Sie wieder einmal informieren und grüßen.

Einige Veränderungen stehen an und wir bitten um Ihre Mitarbeit und Unterstützung. So wird sich der neu gewählte Elternrat unter Vorsitz von Herrn Jantzen erstmalig am 18. Mai um 19:00 Uhr in der Schule treffen. Vielleicht haben Sie Lust, sich im Interesse Ihres Kindes innerhalb der schulischen Aufgaben einzubringen. Wir machen hier nochmals unsere Auffassung deutlich, dass wir es für unabdingbar für das Wohl Ihrer Kinder, unserer Schüler, halten, wenn Eltern und Lehrer gut zusammenarbeiten.

Wenn Ihr Kind nun schon in Kürze die Schule verlässt, so sind Sie herzlich zum 28. Mai 20:00 Uhr eingeladen. An diesem Termin werden Zeugnisvergabe und Abschlussball geplant!

Schüler, die in Kürze Bewerbungsfotos brauchen, können diese im Zusammenhang mit unserer Aktion
„...der Schulfotograf kommt…“ anfertigen lassen.
Die Foto-Termine finden wie folgt statt:
4. Juni 2015  -  für die Klassen der Oberschule 5, 6 und 7 sowie für die Klassen R10a, R10b und H10.
15. Juni 2015  -  für die Klassen H8, R8a, R8b, H9, R9a, R9b und R9c.

Viele weitere Termine entnehmen Sie bitte unserem homepage-Terminkalender. So stehen z.B. die mündlichen und die schriftlichen Prüfungen an. Und in diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen mitteilen, dass alle Schüler – außer den Prüflingen - am Mo 22. Juni und Di 23. Juni schulfrei haben.

In der letzten Schulwoche dieses Halbjahres gibt es am 20. Juli keine Ganztags- Nachmittagsbetreuung mehr.
Wir informieren Sie so rechtzeitig, falls Sie eine Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind organisieren müssen.

Wir veranstalten neben unserem Unterricht auch in diesem Jahr wieder sportbegeisternde Turniere. Vielleicht haben Sie gehört, dass wir 156 Sportabzeichen verleihen konnten, im März zur Ski-Ausbildung in den Alpen waren und beim Schwimmfest unsere Schulmeister gekürt haben. Im April haben wir im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ mit 4 Mannschaften an den Kreismeisterschaften im Fußball teilgenommen und dabei zwei 2., einen 3. und einen 4. Platz belegt. Bis zu den Sommerferien veranstalten wir noch die Bundesjugendspiele, ein Fußballturnier und haben uns für die Ausrichtung des Werder-Cups beworben. Auch beim Beachvolleyballturnier der BBS Cadenberge rechnen wir uns gute Chancen aus, unsere Vorjahreserfolge als beste Realschule zu wiederholen.

Sicher haben Sie auch in der Zeitung gelesen, dass im Rahmen eines optimaleren Zeitmanagements ab dem nächsten Schuljahr veränderte Schulanfangszeiten gelten werden. Wir beginnen dann um 7.55 Uhr mit dem Unterricht.
Weitere und genauere Veränderungen, die damit im Zusammenhang stehen, werden wir Ihnen mit dem letzten Elternbrief in diesem Schuljahr zukommen lassen.

Bis dahin grüßen wir Sie herzlich, rufen Sie an, wenn es von Ihrer Seite etwas zu besprechen gibt.

Link-Fitschen
-Schulleiterin-

 

Sieger im Mitgliederwettbewerb des Fördervereins

Der Förderverein hatte im ersten Schulhalbjahr 2014/2015 einen Wettbewerb zur Werbung neuer Mitglieder für den Förderverein veranstaltet. Die Klassen, die die meisten Mitglieder im Förderverein vorweisen konnten, gewannen je 100,00 EUR für die Klassenkasse.

Der Förderverein kann natürlich immer noch Mitglieder gebrauchen. Bitte liebe Eltern, tretet dem Förderverein bei. Unser Jahresbeitrag beträgt 15,00 EUR. Dieser Betrag ist gut angelegt, denn wir verwenden ihn nur für unsere Kinder. Beitrittsanträge sind auf dieser Homepage verfügbar.

 

Das Foto zeigt die Klassenlehrer und Schüler der glücklichen
Gewinnerklassen 06b, R9b und R9c zusammen mit der Vorsitzenden des
Fördervereins, Marion Starzonek (links).  

Das Foto zeigt die Klassenlehrer und Schüler der glücklichen Gewinnerklassen 06b, R9b und R9c zusammen mit der Vorsitzenden des Fördervereins, Marion Starzonek (links).
 
 

Lamstedter und Otterndorfer Schüler gemeinsam in den Allgäuer Alpen

Fast schon Tradition hat die gemeinsame Skifahrt der Oberschule am Hohen Rade Lamstedt und der Johann-Heinrich-Voß Realschule Otterndorf in die Allgäuer Alpen. Jeweils 16 Schülerinnen und Schüler der Ski-AGs beider Schulen (Klasse 8 und 9) starteten Ende Februar in das alpine Abenteuer. Schon auf der Hinfahrt im ICE wurden erste Kontakte zwischen den SchülerInnen geknüpft, die sich die Skihütte in Immenstadt am Alpsee teilen wollten. Die Kommunikation beider Gruppen klappte von Anfang an reibungslos und bald entstanden viele neue Freundschaften.

Zum guten Gelingen der Fahrt trugen auch die hervorragenden Pistenbedingungen bei - Tempe-raturen um den Gefrierpunkt und jede Menge Schnee! Das größte Erlebnis war sicher die Abfahrt vom Gipfel des 2224m hohen Nebelhorns in Oberstdorf bei „Kaiserwetter“. Während in der Ferne die Zugspitze deutlich zu erkennen war, wedelten sogar die Anfänger mit erstaunlicher Technik die steilen Pisten hinab. Das beste Indiz für den Spaß und die Begeisterung der Jugendlichen am Skifahren war die unglaubliche „Pisten-Quote“ von 100%, d.h., dass alle 36 Teilnehmer jeden Tag Ski gelaufen sind, der grassierenden Grippewelle zum Trotz!

Mit dem Skibus des Schullandheims ging es täglich zu anderen Zielen. Neben dem Oberstdorfer Nebelhorn lernten die Schüler die Skigebiete in Thalkirchdorf/Oberstaufen, im österreichischen Jungholz (Tirol) und in Deutschlands höchstem Dorf, in Oberjoch kennen. Für den letzten Skitag wünschten sich alle noch einmal Jungholz, mit seinen top präparierten Pisten in allen Schwierig-keitsgraden.

Die Skilehrer des Schullandheims leisteten genauso wie ihre Otterndorfer und Lamstedter Kolle-gen Andrea Buchbinder; Wibke Plöscher, Rainer Uhtes und Eckhard Behnemann gute Arbeit. Es konnten leistungsgleiche Gruppen gebildet werden, so dass jeder Schüler eine individuelle För-derung erhielt. Am Ende hatten nicht nur alle viel Spaß gehabt und es hatte sich niemand verletzt, sondern jeder Schüler hatte sein persönliches Erfolgserlebnis. Beim gemeinsamen Abschied waren sich alle einig, dass dies nicht ihre letzte Skifahrt gewesen sein soll. Auch beide Schulen werden diese erfolgreiche Kooperation fortsetzen und haben die Skihütte bereits für das nächste Jahr fest gebucht.

  

Das Foto zeigt die Skiläufer aus Otterndorf und Lamstedt am ersten
Tag vor dem Anfängerhang in Thalkirchdorf.  

Das Foto zeigt die Skiläufer aus Otterndorf und Lamstedt am ersten Tag vor dem Anfängerhang in Thalkirchdorf.
 
 

"Kaiserwetter" am Oberstdorfer Nebelhorn auf 2200m über NN.

"Kaiserwetter" am Oberstdorfer Nebelhorn auf 2200m über NN.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Zum 1. Februar 2015 werden an der OBS Lamstedt wieder neue Arbeitsgemeinschaften angeboten.
Von heute an bis zum 19.1.2015 hängen in der Schule Listen aus, in welche die Wünsche eingetragen werden können. Wir freuen uns, auch einige ganz neue Angebote dabei zu haben.
Zur Erinnerung:

  • Die Mitgliedschaft in einer Nachmittags-AG verpflichtet zur Teilnahme für ein halbes Jahr.
  • Wer jetzt schon in einer AG ist und auch im 2. Halbjahr dort bleiben möchte, muss sich bitte erneut in die ausgehängte Liste eintragen.
  • Wer mehr über die AG wissen will, kann den AG-Leiter/ die AG-Leiterin ansprechen.

  

 

Die Schule stellt sich vor

 IServ-Portal

der

Oberschule Lamstedt